Bitte hört auf, Sinn zu machen!

Ich weiß, ich weiß: Es steht mir nicht zu, hier die Sprachpolizei zu spielen, so schlampig wie ich manchmal bin. In einem Punkt bin ich aber konsequent: Ich mache keinen Sinn mehr. Weil es überhaupt nichts und niemanden gibt, das oder der (oder die) Sinn macht. Sinn kann man nämlich nicht machen. Sinn ist entweder da oder er wird zugeschrieben. Dazu könnt ihr hier ein paar kluge Gedanken lesen.  Ich kredenze euch nur eine kleine Eselsbrücke dazu: Stellt euch mal vor, Charlie Chaplin hätte in Modern Times Sinn gemacht. Seht ihr? Ihr könnt euch das gar nicht vorstellen.

Mag sein, dass ihr jetzt glaubt, dass alles was ich hier schreibe Unsinn ist. Das ist mir egal. Ich weiß nämlich, dass man Unsinn machen kann.