geht doch endlich…

eine unterstützungserklärung abgeben.

die neos haben es bereits geschafft: sie werden bei der nationalratswahl im herbst bundesweit auf allen wahlzetteln stehen. gratulation! die partei in pink hat es verstanden, ausreichend finanzmittel aufzustellen, um eine halbwegs professionelle kampagne zu führen. sie werden in den nächsten wochen zu diesem und jenem befragt werden, man wird sie zu diskussionen einladen und sie werden ausreichend gelegenheit haben, darzustellen, was sie unter einem neuen österreich verstehen.

die piraten stehen noch vor den bezirksämtern und sammeln unterstützungserklärungen. eine woche bleibt ihnen noch, das zu erreichen, was die neos schon geschafft haben. sie haben keine finanzmittel, keine professionelle kampagne, aber einige themen, die auf der politischen agenda gar nicht weit genug oben stehen können. für mich persönlich ist es die netzpolitik. die fristet ein gar kümmerliches dasein im politischen geschehen dieses landes. für andere ist es vielleicht das liquide demokratieverständnis, eine liberale drogenpolitik oder die forderung nach einem bedingungslosen grundeinkommen.

in den vergangenen wochen habe ich viel gehört, was die piraten nicht alles müssten, damit sie glaub- und dauerhaft im politischen spiel mitspielen können. genauso oft habe ich gehört, dass man sich durchaus wünscht, dass die eine oder andere partie zu piratenthemen gespielt wird.

auch ich bin der meinung, dass die piraten noch ganz viel tun müssen. jetzt geht es aber mal darum, ihnen eine chance zu geben. jetzt müssen mal alle was tun, die auch nur einen hauch sympathie für piratenthemen hegen. kluge ratschläge reichen da nicht.

also bitte: geht noch vor 29. juli 2013 eine unterstützungserklärung abgeben! lasst die piraten nicht an der ersten hürde scheitern!

www.unterstuetzen.at