Der geteilte Tod

Gestern ist Lou Reed gestorben. Ich habe von seinem Tod via Twitter erfahren und war nur einen Augenblick später Teil des großen Socialmediagedenktrosses. Auch ich habe seine künstlerischen Großtaten gelobt, habe versucht zu beschreiben, was seine Musik für mich bedeutet hat und ich habe auf meine Art von ihm Abschied genommen. So wie Tausende und…

Das Geschäft mit dem digitalen Tod ist tot

Bei meinen Recherchen zum Thema „Tod im Netz“ (so der Titel der nächsten Ausgabe von twenty.twenty) bin ich auf eine kleine skurrile Geschichte gestoßen. Die Suchmaschine meines Vertrauens hat allerhand Links ausgeworfen, die auf ein Service mit dem Namen „My Webwill“ verweisen. Klingt interessant denkt sich der Werquer. Medien in aller Welt haben 2010 und…

Weiteres VÖZ-Sujet aufgetaucht!

Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat eine neue Kampagne zur Rettung des Journalismus entwickelt. Mit drei gar hübschen Sujets werden anlässlich des internationalen Tages der Pressefreiheit drei Forderungen erhoben: 1. “ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage, damit Zeitungen an der Verwertung ihrer Inhalte durch Dritte partizipieren können” sowie 2. “eine Reform und Aufstockung der Presseförderung auf 50 Mio.…

Verlegerische Primärstrategien

Das da habe ich für die Ausgabe #134 des Magazins für Glamour und Diskurs verfasst. Ihr könnt es selbstverständlich auch dort – also bei The Gap – lesen. Dort gibt’s jedenfalls mehr bunte Bilder zum Text.  Seit Jahren werden die Medienkrise und das Zeitungssterben lautstark beklagt. Parallel dazu boomt ein neues Mediensegment: Der Markt für…

Meine #wolo12 Laudatio für Christa Zöchling

Ich hatte heute die Ehre, eine kleine Ansprache bei der #wolo-Gala halten zu dürfen. Vor langer, langer Zeit habe ich die Profil-Redakteurin Christa Zöchling vorgeschlagen (siehe hier). Das ist meine Laudatio für sie. Den Text habe ich vorab (und wie immer unter Zeitdruck) verfasst. Es gilt daher das gesprochene Wort.