Er. (Versuch eines Abschieds)

Ich habe ihn kaum gekannt. Er hat mir nie auch nur ein Detail aus seinem Leben selbst erzählt. Reden war nicht seine große Stärke. In groben Zügen kenne ich seine Geschichte von der Mutter meiner Freundin. Dass das keine schöne Geschichte gewesen sein kann, war ihm anzusehen.  Das hat man auch gespürt, wenn man neben…

Bitte hört auf, Sinn zu machen!

Ich weiß, ich weiß: Es steht mir nicht zu, hier die Sprachpolizei zu spielen, so schlampig wie ich manchmal bin. In einem Punkt bin ich aber konsequent: Ich mache keinen Sinn mehr. Weil es überhaupt nichts und niemanden gibt, das oder der (oder die) Sinn macht. Sinn kann man nämlich nicht machen. Sinn ist entweder…

mühlviertel

granitland wo man alle auf der straße grüßt und duzt granitkatholiken leidkultur im weihwassernebel schutzengerlficker mostschädel. fallobst hier gehören hohe türme gebaut, von denen fünf mal täglich bernhards auslöschung lautstark verlesen wird in diesem landstrich, wo der katholizismus alle gedanken dämpft, ist wohnen der menschen liebste freizeitbeschäftigung beim häuslbauen ruiniert man sich das rückgrat und die…